Die zu färbenden Teile werden zunächst in eine Seifenlösung gewaschen. Trocknen lassen. Die Karosserie wird von überflüssigen Plastikteilen befreit und abgeschmirgelt. Der aerodynamische Heckspoiler wird angeklebt, die Nahtstellen ausgespachtelt mit „Putty Compound“ (Spachtelmasse). Das Ganze wird matt weiß mit dem Airbrush grundiert. Wenn dies angetrocknet ist wird die rote Farbe aufgetragen. Der Innenraum und die Sitze werden seidenmatt weiß Lackiert. Die Sicherheitsgurte werden per hand angemalt. Wenn dies getrocknet ist, können die gelben Abziehbilder hinzugefügt werden. Die Motorteile werden teilweise noch im Gießast von Hand angemalt und dann zusammenmontiert und geklebt. Die Bremsen an die Achsen kleben. Die verchromten Radmuttern werden an den schwarzen Mini – Rohren geklebt (beides muss ganz trocken sein). Inzwischen die Reifen auf die Felgen aufziehen. Die Radmuttern mit Röhre durch die Felge auf die Achse schieben. Durchsichtige Plastikteile (z.B. Fenster) nur mit entsprechender Farbe festkleben, denn Klebstoff würde das Material beschädigen (z.B. undurchsichtig machen).

Ein großeres bild gibt es in der Fotogalerie Meine Modelle.

 © Terence Wiley

   

Kalendar  

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
   

Du bist nicht eingeloggt.

   

Anmelden  

Einloggen oder Registrieren.

Denkt daran immer einer sicheres Passwort zu verwenden.

   
Copyright © 2009 - 2018 Interessengemeinschaft der Modellbauer Dortmund e.V. Alle Rechte Vorbehalten.